Gemeinde Oedheim

Seitenbereiche

Falkensteiner Hof

Im Detail

Falkensteiner Hof
Falkensteiner Hof
Falkensteiner Hof

Seit 1847 wird dieser Gutshof, der früher den Namen "Ritterhof" und später den Namen "Neuhof" trug, mit "Falkensteiner Hof" bezeichnet. Er war arrondierter Besitz mit eigener Markung. Großenteils stehen heute noch die Grenzsteine mit dem Zeichen "F" und markieren die einstige Markung Falkenstein. Durch Verkauf und Teilung kam das Gut in das Eigentum der heute bewirtschaftenden Landwirte.

Auf dem "Falkensteiner Hof" wurde in den Jahren 1823 - 26 der erste deutsche Sekt nach dem Champagnerverfahren von Georg Christian Kessler hergestellt, dem Begründer der ältesten deutschen Sektkellerei. Unterhalb des Falkensteiner Hofes befindet sich zum Kocherufer hin die Weinlage Buchberg. An der südlichen Markungsgrenze Richtung Neckarsulm befinden sich die anderen Oedheimer Weinlagen Hofgereuth, Seeberg, Neugereuth und Lautenbacher Berg mit zusammen ca. 40 Hektar, deren Weine unter der Einzellagenbezeichnung "Kayberg" vermarktet werden. 

Copyright

2017 Oedheim | Inhalt | Impressum | Datenschutz