Gemeinde Oedheim

Seitenbereiche

Aktuell

Einführung Bundesmeldegesetz seit dem 01.11.2015

Anmeldung einer Wohnung
Es bleibt bei einer allgemeinen Meldepflicht. Wer eine Wohnung bezieht, muss sich bei der Meldebehörde binnen 2 Wochen auf der Behörde des neuen Wohnortes anmelden.
Des Weiteren weisen wir Sie darauf hin, dass eine verspätete Anmeldung ein Bußgeldverfahren nach sich zieht und sich dessen Höhe nach den versäumten Wochen der Anmeldung staffelt.
Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers – Bestätigung
Wieder eingeführt wurde die Meldepflicht des Wohnungsgebers bzw. des Wohnungseigentümers bei der Anmeldung und bei der Abmeldung (z.B. Wegzug ins Ausland). Damit können künftig sogenannte Scheinanmeldungen wirksamer verhindert werden. Wohnungsgeber bzw. die Wohnungseigentümer müssen den Mietern den Einzug schriftlich bestätigen. Die Wohnungsgeberbescheinigung ist stets bei der Anmeldung in der Meldebehörde vorzulegen. Wohnungsgeber ist, wer einem anderen eine Wohnung tatsächlich zur Benutzung überlässt.
Wohnungsgeber ist in der Regel der Eigentümer, der die Wohnung vermietet. Für Personen, die zur Untermiete wohnen, ist der Hauptmieter Wohnungsgeber. Bei Selbstbezug einer Wohnung durch den Eigentümer erfolgt die Bestätigung als Eigenerklärung der meldepflichtigen Person.
Die Wohnungsgeberbescheinigung steht als Download auf unserer Homepage zur Verfügung (www.oedheim.de).
Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne mit Frau Greiner oder Frau Möbus (Tel. 07136/278-32), Bürgerservice, in Verbindung setzen.
 

Copyright

2019 Oedheim | Inhalt | Impressum | Datenschutz